top of page

Darmsanierung

Fühlst du dich oft müde und schlapp und bist antriebslos?

Leidest du unter Magen/-Darm-Beschwerden?

Möchtest du ein paar Pfunde verlieren?

Möchtest du deine Abwehrkräfte stärken oder dir und deiner Gesundheit etwas Gutes tun?

Hast du Lust und bist bereit etwas für dein Wohlbefinden zu tun?

Dann bist du hier genau richtig!

Gemeinsam in einer Gruppe von ca. 12 Personen wollen wir uns auf den Weg machen 

und unsere Gesundheit verbessern! 

Kurs Januar 2024*

  • Start der Darmsanierung am Samstag, 13.01.2024

  • Letzter Tag der Darmsanierung am Freitag, 10.02.2024

Anmeldung erforderlich bis zum 22.12.2023

Kurs Februar 2024*

  • Start der Darmsanierung am Samstag, 17.02.2024

  • Letzter Tag der Darmsanierung am Freitag, 16.03.2024

Anmeldung erforderlich bis zum 02.02.2024

*der Kurs kommt zustande bei mindestens 6 Teilnehmenden

Darmsanierung – Die Voraussetzung für deine Gesundheit

Die Faustregel für ein aktives, gesundes und langes Leben lautet folgendermaßen:

  • Alles was dem Körper gut tut, sollte in ausreichender Menge zugeführt werden.

  • Alles was ihm schadet, sollte den Körper schnellstmöglich verlassen können

 

An diesen beiden lebenswichtigen und Lebensqualität bestimmenden Punkten ist kein Organ so direkt und unmittelbar beteiligt wie der Darm.

Der Zustand des Darmes bestimmt in welchem Ausmaß unsere Nahrung verwertet werden kann und in welcher Geschwindigkeit Schad- und Abfallstoffe unseren Körper wieder verlassen können. Der Darm und seine Funktionalität sind für den Erhalt unserer Gesundheit von großer Bedeutung.

 

Eine Darmsanierung kann problemlos – auch im Berufsalltag – durchgeführt werden [sofern keine Kontraindikationen wie eine Schwangerschaft, Stillen, Krebserkrankung, schwere Störungen der Nierenfunktion (z.B. Niereninsuffizienz), chronisch entzündliche Darmerkrankungen vorliegen].

Außer den zur Verfügung gestellten Produkten (Nahrungsergänzungen) benötigst du keine weiteren Utensilien.

Gründe für eine Darmsanierung

  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Durchfall, Blähungen

  • Mundgeruch

  • Anfälligkeit für wiederkehrende Pilzinfektionen (der Haut, des Darmes, der Mund- und Rachenschleimhaut, der Geschlechtsorgane)

  • Antibiotikatherapien

  • Gewichtsreduktion

  • Einstieg in eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise

  • Müdigkeit, Energielosigkeit, Antriebslosigkeit

  • Rheumatische Beschwerden, Gelenkschmerzen

  • Allergien und /oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten

  • Zu hoher Cholesterinspiegel

  • Bluthochdruck

  • Deinem Körper die Gelegenheit geben, Schlacken abzubauen und Schadstoffe auszuscheiden um deinen Organen Erleichterung zu verschaffen, seine Funktionen zu stärken und die Selbstheilungskräfte deines Organismus zu aktivieren

  • Autoimmunerkrankungen

  • Häufige Infektionen der Atemwege

  • Depressive Verstimmungen (die mit einer mangelhaften Vitalstoffversorgung oder einem gestörten Darmmikrobiom zusammenhängen könnte)

  • Wechseljahrbeschwerden

  • Hormonelle Dysbalancen, PMS, usw.

  • Augenringe, unreine Haut, schlaffes Bindegewebe, sprödes glanzloses Haar…

  • Schlafstörungen

Gründe für eine Darmsanierung kann es also viele geben. Das Ergebnis wird jedoch immer das gleiche sein: Du fühlst dich besser, attraktiver, und leistungsfähiger.

Der Darm steht mit allen Organen in enger Verbindung, Sein Zustand und seine Funktionsfähigkeit wirken sich auf die Gesundheit aller anderen Organe, aller Gewebe und aller Körperflüssigkeiten aus. In welchem Ausmaß das Wohlbefinden während oder nach einer Darmsanierung steigt, hängt davon ab wie du dich währenddessen ernährst und was du an zusätzlichen Maßnahmen (weitere unterstützende Maßnahmen während der Darmsanierung) ergreifst.

Die Ernährung während der Darmsanierung

Mit einer begleitenden basischen Ernährung oder zumindest mit einer basenüberschüssigen Ernährung, die einen hohen Frischkostanteil aufweist, entstehen nur noch wenige neue Schleimmengen, was dazu führt, dass die Darmsanierung sich den alten abgelagerten Schleimschichten widmen kann und der Darm endlich tiefgreifend und gründlich gereinigt werden kann.

 

Kann es „Nebenwirkungen“ geben?

Eine Darmsanierung ist kein vorhersehbares Geschehen. Bei jedem vollzieht sich die Ausleitung der Stoffwechselabfallprodukte, der Toxine und Ablagerungen in einer anderen Geschwindigkeit, einem anderen Rhythmus und mit anderen Begleiterscheinungen.

So kann es immer mal wieder (vorübergehend!) zu bestimmten Reaktionen (sog. Entgiftungskrisen), wie z.B. Kopfschmerzen, unreiner Haut, Verdauungsproblemen, Muskel – und oder Gelenkschmerzen oder auch zu einer Verstärkung der aktuellen Gesundheitsprobleme kommen. Ist dies der Fall kann jederzeit die Dosierung angepasst werden. Dazu berate ich dich dann gerne.

 

Mein Angebot für dich und deine Gesundheit

4 Wochen Darmsanierung beinhalten:

  • Anleitung zur Darmsanierung

  • Abwechslungsreiche Rezepte zur Basenüberschüssigen Ernährung

  • 3 mal Zoom Meeting,

    • vor Beginn (Kennenlernen und Fragen klären)

    • an Tag 10 (Umstellung der Nahrungsergänzungen und Lebensmittelerweiterung)

    • zum Ende der Darmsanierung (Reflexion und Austausch, wie geht es für mich weiter, was hat sich verändert… )

  • WhatsApp Gruppe (freiwillig) zum Austauschen, Inspirieren, Motivieren

  • Tägliche Impulse zum Thema gesunde Ernährung, Stressmanagement, Achtsamkeit, uvm

  • Persönliche Unterstützung per WhatsApp bei Fragen in den ersten sieben Tagen

Der Preis beträgt 349 € pro Person

Im Preis bereits enthalten:

  • die erforderlichen Produkte (Nahrungsergänzungen) zur Darmsanierung Wert von ca. 100 Euro

  • Alle oben genannten Leistungen

Optional:

  • Zusätzliche Beratungen werden separat in Rechnung gestellt

Anmeldung
bottom of page